Teq.-Auge

 

Home

Über mich

Arbeitsweise

PferdeFairStändnis

Herzenswunsch

Ecp

Akupunktur

Angebote

Impressum

 

Netzwerk :

https://dlvr.t-online.de/dlvr?p[dtkn]=pT9zMHheerkGn6nCKneu4wwLkanPLil6

 


Equus-caballus-Praktitioner (ECP)

Segment I:

     
  • Entwicklungsgeschichte und Ethologie, Grundlagen von Haltung und Fütterung, Grundbedürfnisse
  • Umgang mit normaler Verhaltensstruktur, artgerechte Erziehung und Grundlagenarbeit, Bodenarbeit, Trainingsaufbau,
  • Vermeidung von Problemverhalten beim Pferd, altersentsprechender Trainingsaufbau, Schulung artgerechter Trainingsmodelle, Wahl des entsprechenden Equipments,
  • Kommunikations– und Dominanztraining mit verhaltensunauffälligen Pferden, Basis und Festigung für Pferd und Halter, Entwicklung von Achtung, Respekt und Vertrauen bei Pferden
  • Verhaltensstrukturtraining in Kombination mit physiotherapeutischen Grundlagen
  • Pferdegesundheit, Fütterung und Nahrungsergänzung,
  • Einstieg Pferdegesundheit/ Zahnkunde
  • Klärung eigener Motivation, Zielfindung, Beruf/Berufung

Segment II:

     
  • Förderung der Eigenwahrnehmung in Bezug auf Pferde            
  • Arbeiten mit unterschiedlichen Pferdecharakteren
  • Umgang, Erziehung und Training von Jungpferden
  • Unterscheidung arttypisches und derangiertes Verhalten beim Pferd
  • Erarbeitung von Problemlösungsstrategien
  • Kommunikations– und Dominanztraining mit auffälligen Pferden,
  • Motivation von frustrierten und resignierten Pferden
  • Physiotherapeutisches Arbeiten, Massage und Körperarbeit
  • Fortführende Zahnkunde und zusammenhängende Probleme

Segment III:

     
  • Weiterentwicklung der Eigenwahrnehmung in Bezug auf Pferde
  • Umgang mit zwanghaftem Verhalten bei Pferden (Koppen, Weben, Barrenwetzen etc.),
  • Fortführende Energiearbeit und Erarbeitung von Problemlösungsstrategien bei aggressiven Pferden,
  • Einarbeitung in den Wesenstest,
  • Vermeidung von Problemverhalten beim Fohlen,
  • altersentsprechender Trainingsaufbau,
  • Motivation von frustrierten und resignierten Pferden,
  • Korrektur abweichender Verhaltensstruktur
  • Eigene Zielfindung und Ziel-Definition

Segment IV:

     
  • Thematische Einführung in die drei Standbeine des Heilpädagogischen Arbeitens mit Pferden (folg.HPA)
  • Pferde als Heiler — Warum Pferde für uns Menschen so heilsam sind
  • Methoden des HPA - Von Prävention bis Therapie
  • Auswahl des „richtigen“ Therapiepferdes
  • Das Therapiepferd — Ausbildung, Einsatzmöglichkeit und deren Grenzen
  • Arbeits– und Beziehungs-Dreieck: Klient—Pferd—Therapeut
  • Praktische Methoden HPA
  • Abgrenzung des Arbeitsfeldes des heilpädagogischen Einsatzes von Pferden
  • Einführung in die praktische Arbeit mit Klienten

Segment V:

     
  • Freie Arbeit mit Pferden
  • Körpersprache bei Mensch und Tier
  • Körpersprache als Verbindung
  • Arbeit mit Aktion und Re-Aktion
  • Erlernen, Klären und Umsetzen von Führungskompetenz
  • Unterscheidung: funktioneller und wahrhaftiger Respekt
  • Vertrauenstraining
  • Achtungs– und Energiearbeit

 


pferde-mensch-coach * Petra Bade * email: pferde-mensch-coach@t-online.de